zurück  
spielfeld 1 spielfeld 2
       
 

spiel_raum

Aktion im Lungomare
zur Architekturreihe "zugänglich"
       
       
       
Spielfeld     Öffentlicher Raum - was ist das? Ist es der Raum zwischen den Gebäuden, ist es der Durchgehraum zwischen Wohnung und Arbeitsstätte, ist es der Vorraum der Geschäfte?
Vor allem ist es der Spielraum der Gesellschaft. Jener Raum, wo durch individuelle Aktivitäten Kommunikation stattfindet. Öffentlicher Raum entsteht durch vielfältige Nutzung.

Wie vielfältig öffentlicher Raum benutzt werden kann, scheint in einer Welt der Telekommunikation und allgemeinen Berufstätigkeit in Vergessenheit zu geraten. Der Freiraum wird immer mehr zu einem Durchgehraum. Spiel- und Freizeittätigkeiten werden in eigene Zonen verschoben - fernab vom Stadt- oder Dorfleben, Unterhaltung und Kommunikation wird multimedial-individuell aufgearbeitet.
Braucht es den öffentlichen Raum noch oder wird er aufgelöst durch eine Vielzahl von spezifischen Räumen?
Kann man auf einem öffentlichen Platz spielen? kann Unterhaltung spontan in öffentlichen Räumen stattfinden? Die Installation soll dazu animieren, unterschiedliche öffentliche Räume wieder wahrzunehmen, temporär zu besetzen und zu bespielen.

       
       
wo spielst du?
  Spielfelder: dein Spielraum im Freiraum

Anforderung: 2.6m² freie Fläche im öffentlichen Raum

Ablauf:
kommen
ausrollen
spielen
zusammenrollen
weggehen

Spielregeln:

15 Spielfelder können während der Austellungsdauer vom
11.03.05 bis 30.04.05 ausgeliehen werden.
Unsere Frage ist: wo spielst du im öffentlichen Raum?

Fotos von der Aktivität im öffentlichen Raum an info@lungomare.org schicken oder einfach in der Gallerie abgeben. Die Fotos werden in der Gallerie ausgestellt und auf unserer Hompage publiziert.
die bespielten Matten zwecks Weitergabe bitte in der Gallerie lungomare, Bozen oder im büro freilich, Meran, wieder abgeben!!

Spielestand
home   büro   projekte   wettbewerbe   plus   kontakt   impressum   drucken